Wie werde ich erfolgreich? *Diese 12 Schritte führen dich zum Erfolg!*

wie werde ich erfolgreich

Wie werde ich erfolgreich? – Meine Kurzgeschichte

Es ist August 2010, meine Kfz-Ausbildung ist zu Ende. Vor wenigen Wochen wurde mir mitgeteilt, dass ich nicht übernommen werde. Ich stelle mir die Frage: Wie werde ich erfolgreich? Meine Antwort: Indem ich Maschinenbau studiere. Als Maschinenbauingenieur steht einem die Welt offen – so dachte ich.

Drei Jahre später: Ich habe mein Maschinenbaustudium mit einer 1,3 in der Bachelorarbeit abgeschlossen. Ich war erfolgreich! Bei der Abschlussfeier wird uns mitgeteilt, dass wir beste Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben. Voller Zuversicht bewerbe ich mich. Das Ergebnis: Ich bin ein halbes Jahr arbeitslos! Ich verstehe die Welt nicht mehr. Über meinen Bekanntenkreis gelingt es mir schließlich mit viel Glück doch noch einen Job zu bekommen. Ich bin irritiert.

Zwei Jahre später stecke ich in der selben Situation. Die Beauftragung meines Leiharbeitsjobs ist zu Ende. Als ich mich bewerbe, erklärt man mir, ich wäre überqualifiziert. Mit 25! Ich hatte mich stetig weitergebildet, weil ich dachte so wäre mein Job sicher. Fehlanzeige! War wohl etwas zu viel des Guten! 

Ich stelle mir die Frage: “Wie werde ich erfolgreich?” erneut und finde etwas Erstaunliches heraus: Die erfolgreichsten Menschen der Welt sind Studienabbrecher! Marc Zuckerberg, Bill Gates und Steve Jobs haben alle eines gemeinsam: Sie sind Milliardäre und haben ihr Studium abgebrochen! Seit dieser Erkenntnis habe ich mir geschworen, ich will herausfinden wie Erfolg wirklich funktioniert! Hier ist mein Resümee:

Wie werde ich erfolgreich im Leben?

Um erfolgreich im Leben zu werden, solltest du dir zunächst die Frage beantworten, was Erfolg für dich persönlich bedeutet. Häufig rennen wir nämlich nur einem gesellschaftlichen Ideal von Erfolg hinterher und nicht dem, was uns wirklich erfüllt. Daher finde zunächst einmal heraus, wofür du wirklich brennst!

Dein Erfolg sollte erfüllend sein und dich glücklich machen – sonst ist es kein wirklicher Erfolg. Es gibt zahlreiche Menschen, die dramatisch erfolgreich aber nicht glücklich sind. Manche von ihnen nehmen sich sogar das Leben. Kurt Cobain und Amy Winehouse sind nur zwei Beispiele. Daher beantworte dir die Frage:

  • Was bedeutet Erfolg für dich persönlich?

Und, hast du die Frage beantwortet? Okay, dann lass uns weiter machen!

Wie werde ich schnell erfolgreich?

Wir haben alle keine Zeit, daher muss es schnell gehen. Wie werde ich schnell erfolgreich und möglichst noch ohne etwas dafür zu tun? Das sind beliebte Fragen und ich werde dir auch gleich zeigen, wie es am schnellsten geht! Dennoch: Stell dir Erfolg vor wie eine Pflanze! Du musst sie düngen, gießen und auf sie Acht geben. Wenn du ungeduldig an ihr ziehst, wird sie nicht schneller wachsen. Im Gegenteil, sie geht ein! Also, los geht’s!

Die 12 Schritte zum Erfolg

Hier sind die wichtigsten 12 Schritte um dein Leben zu einer Erfolgsgeschichte zu machen. 

# 1 Tu was du liebst!

Um wirklich erfolgreich zu werden, musst du etwas tun, was du von ganzem Herzen liebst! Du musst deiner Leidenschaft folgen. Auch wenn es zunächst so scheint, dass du damit einmal kein Geld verdienen kannst, wirst du damit am Ende erfolgreicher sein als mit allem anderen. Der Hintergrund ist: Wenn du etwas tust, was du nicht liebst, erzielst du mittelmäßige Ergebnisse und die werden nur mittelmäßig bezahlt. Somit gehörst du immer nur zum Durchschnitt. Daher nimm deine Selbstfindung in Angriff, um die Frage: Wie werde ich erfolgreich?, für dich zu beantworten!

# 2 Orientiere dich an erfolgreichen Menschen!

Mach nicht den Fehler das Rad neu erfinden zu wollen. Orientiere dich an erfolgreichen Menschen, die bereits den Weg gegangen sind, den du vor dir hast. So kannst du viele Fehltritte von vorne herein vermeiden und kommst wesentlich schneller ans Ziel! Im Idealfall hast du einen Mentor, der die Stolpersteine auf dem Weg kennt und dir die nächsten logischen Schritte sagen kann.

# 3 Setze dir klare terminierte Ziele!

Die wenigsten Menschen wissen, wie man Ziele so setzt, dass man sie auch erreicht. Hierfür gibt es die SMART-Methode. Sie bedeutet:

  • Spezifisch
  • Messbar
  • Attraktiv
  • Realistisch
  • Terminiert

Beispiel: “Ich möchte abnehmen” ist kein smartes Ziel! Du weißt nicht, wann es erreicht ist.

“Ich möchte bis zum Sommer 10 Kilo abnehmen, damit ich wieder in meine Badeklamotten passe”, ist smart!

# 4 Steigere deine Produktivität!

Um schnell erfolgreich zu sein, musst du deine Produktivität steigern. Beachte dabei folgende Dinge:

  • Befolge das Pareto-Prinzip
  • Konzentriere dich mindestens 2 Stunden pro Tag auf die wichtigste Aufgabe!
  • Lass keine Ablenkungen zu

# 5 Delegiere soviel du kannst!

Wenn du dich fragst: “Wie werde ich am schnellsten erfolgreich?”, so ist die Antwort. Indem du soviel delegierst, wie nur geht. Klares Ziel sollte sein, dass du dich nur noch mit der Sache beschäftigst, die du am besten kannst, also deiner Kernaufgabe! Alles andere sollte delegiert werden.

# 6 Steigere dein Selbstvertrauen!

Als ich mir die Frage: “Wie werde ich erfolgreich gestellt habe”, habe ich schnell festgestellt, dass Erfolg ohne ein starkes Selbstvertrauen kaum möglich ist. Wenn du nicht selbstbewusst bist, dann gibst du nach den ersten Rückschlägen auf, hast eine geringe Frustrationstoleranz und traust dich nicht die Dinge zu tun, die starke Effekte erzielen, weil sie dir unangenehm erscheinen. Daher denke immer dran: Das Leben beginnt am Ende deiner Komfortzone. Alle deine Träume liegen außerhalb der Komfortzone. Wenn du immer tust was einfach ist, ist dein Leben schwer, aber wenn du deine Grenzen überwindest und über dich selbst hinauswächst, wird dein Leben einfach!

# 7 Lerne loszulassen!

Wenn du deine Aufgaben erledigt hast, mache einen Spaziergang oder triff dich mit Freunden. Es nützt nichts mit dem Kopf ständig bei der Arbeit zu sein, das macht dich nur verrückt! Die sogenannten “Geistesblitze” kommen immer dann, wenn wir uns bewusst eine Auszeit vom Arbeitsalltag gönnen und zum Beispiel unter der Dusche stehen. Pausen und ausreichend Schlaf sind essenziell, um das Gelernte zu verarbeiten. 

# 8 Stärke deine Willenskraft!

Willenskraft ist wie ein Muskel und lässt sich trainieren. Willenskraft bedeutet auf kurzfristige Belohnungen zu verzichten um langfristige zu erhalten.

Beispiel: Du verzichtest kurzfristig auf einen Schokoriegel und erhältst langfristig dein Idealgewicht.

# 9 Kultiviere Erfolgsgewohnheiten!

Wenn du versuchst alleine durch Willenskraft erfolgreich zum werden, wird das auf Dauer sehr mühsam! Nutze daher die Macht der Neuroplastizität und verändere deine Gewohnheiten. Es ist wissenschaftlich belegt, dass dein Gehirn neue Gewohnheiten übernimmt, wenn du sie 66 Tage in dein Unterbewusstsein einschleifst. Danach arbeiten deine neuen positiven Gewohnheiten für dich und das vollautomatisch! Auf diese Weise setzt du deinen Lebenserfolg auf Autopilot!

# 10 Visualisiere

Stelle dir täglich mindestens einmal vor, dass du deinen innigsten Traum schon erreicht hast. Auf diese Weise signalisierst du deinem Unterbewusstsein, dass dein Ziel wirklich wichtig ist, wodurch die Wahrscheinlichkeit dass du es erreichst signifikant steigt!

# 11 Bring dein Unterbewusstsein auf Erfolgskurs

Neben der Methode dein Unterbewusstsein durch Wiederholung auf Erfolgskurs zu bringen, gibt es auch noch die Möglichkeit, dies mit emotionaler Kraft zu tun. Ich selbst verwende hierzu Affirmationen, hinterlegt mit einen Power-Song, die ich mir täglich anhöre. Idealerweise sind diese Affirmationen genau auf deine begrenzenden Glaubenssätze ausgerichtet. Wenn du zum Beispiel der Meinung bist, Geld ist schlecht oder du weißt noch nicht genug um erfolgreich zum werden, könntest du die folgenden verwenden:

  • Alle Fähigkeiten für meinen Erfolg besitze ich bereits.
  • Ich liebe Geld, weil es mir ermöglicht frei und selbstbestimmt zu leben
  • Ich bin wertvoll für diese Welt.

Am Anfang mag das etwas befremdlich wirken und vielleicht hast du auch Angst, dass andere dich für verrückt halten. Aber ich sage dir, das einzige was verrückt ist, ist dir den ganzen Tag von deinem Gehirn erzählen zu lassen, dass du nicht gut genug bist oder etwas nicht kannst! Die Methodik die dahinter steckt, ist dass alles was du etwas oft genug hörst, zu deiner Realität wird. Es macht daher viel mehr Sinn, dir jeden Tag einzuprägen, wer du gerne sein möchtest, anstatt deine Realität von außen durch Nachrichten erschaffen zu lassen.

# 12 Verbünde dich mit anderen erfolgreichen Menschen!

Vor diesem Schritt schrecken viele zurück, weil wir andere vielleicht als Konkurrenz betrachten oder ihnen der Mut fehlt. Aber die Wahrheit ist, es gibt keine Konkurrenz für dich, denn du bist einzigartig! Dich mit anderen erfolgreichen Menschen zu verbünden, ermöglicht es dir schneller zu lernen und mehr Menschen zu erreichen. Und sofern du ein klares Alleinstellungsmerkmal (USP) besitzt, ist es eine Win-Win-Situation für alle!

Die Phasen des Erfolgs

Der indische Menschenrechtler Mahatma Ghandi hat die Frage “Wie werde ich erfolgreich” wie folgt beantwortet:

„Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“

Daraus lassen sich folgende Phasen ableiten:

#1 Phase: Erst ignorieren sie dich

Die traurige Wahrheit ist: Niemand interessiert sich für dich! Die Menschen sind immer nur mit ihren eigenen Problemen beschäftigt. Um ihre Aufmerksamkeit zu bekommen, musst du dir also erst einmal überlegen, welches Problem du für sie lösen kannst. Im Idealfall ist das ein Problem, mit dem du dich die letzten 5 Jahre selbst intensiv beschäftigt hast. Zum Beispiel mit der Frage: “Wie kann ich erfolgreich abnehmen?” Wenn du weißt, wie es geht, wirst du nun zum Experten und kannst andere Menschen dabei unterstützen. 

#2 Phase: Sie lachen dich aus

Bleiben wir mal beim Beispiel “Abnehmen” Wenn du also deine Aufgabe gefunden hast und stolz in deinem Bekanntenkreis erzählst, du willst jetzt andere Menschen dabei unterstützen abzunehmen. Wirst du mit Fragen konfrontiert werden wie:

  • Ja hast du denn überhaupt Sport studiert?
  • Hast du eine Ausbildung zum Ernährungsberater gemacht?
  • Kann man denn damit Geld verdienen?

Um es kurz zu machen: Diese Fragen sind Traumkiller! Natürlich brauchst du einen fachlichen Background, wenn du anderen Menschen helfen möchtest! Aber braucht es dazu immer eine Ausbildung oder ein Studium? Meistens nein! In der Regel kannst du dir alles was du wissen musst selber beibringen und bist vielleicht sogar noch besser als jemand der es studiert hat, weil du mit deinem ganzen Herzblut und deiner ganzen Leidenschaft dabei bist!

#3 Phase: Dann bekämpfen sie dich

Das ist definitiv eine der unangenehmsten Phasen! Gerade in Deutschland ist Neid ein weit verbreitetes Thema. Kaum trittst du in die Öffentlichkeit mit deiner Idee, kommen auch schon die ersten Neider und versuchen dich klein zu machen und zu denunzieren. Besonders häufig sieht man das im YouTube in den Kommentaren!

Lass dir von Hatern nicht deinen Traum stehlen! Sie machen das nur, weil sie sich selbst nicht trauen ihren zu leben! Mit seinem Traum an die Öffentlichkeit zu gehen, erfordert Mut und wenn es eine ganz neue Idee ist, die du hast, giltst du immer erst einmal als verrückt. Doch eines Tages setzt sich diese Idee durch und manchmal profitiert die ganze Menschheit davon. So wie zum Beispiel als Thomas Alva Edison die Glühbirne erfunden hat. 

#4 Phase: Du gewinnst!

Eines Tages zahlt sich dein Durchhaltevermögen aus und du wirst dafür belohnt, dir die Frage “Wie werde ich erfolgreich” gestellt zu haben. Doch bevor du dich aufmachst um dein Leben zu einer Erfolgsgeschichte zu machen, lass mich dir noch von 7 Fallen erzählen, die au auf jeden Fall vermeiden solltest.

Wie werde ich erfolgreich? – 9 Fehler die du vermeiden solltest!

Diese Punkte sind wirklich wichtig, denn ich habe sie alle schon durchlebt, als ich mich damals gefragt habe: “Wie werde ich erfolgreich?” Lies sie dir gut durch, und du kannst dir einiges an Zeit sparen:

#1 Nimm dir nicht zu viel vor

Gerade am Anfang gerät man häufig in die Versuchung, sich viel zu viel vorzunehmen. Am Ende erreicht man es nicht und ist frustriert. Soll heißen: Dein Traum darf (und soll!) groß sein! Dein Tagesziel jedoch muss immer realistisch sein. Wenn du dir zu viel vornimmst und es nicht erreichst, bist du in einer ständigen Frustrationsschleife. So verlierst du irgendwann die Freude und gibst auf. Daher überlege dir stets bevor es losgeht: Welche 3 Aufgaben bringen mich heute genau dahin, wo ich hin will?

#2 Gönn dir Erholung

Es entsteht häufig das Bild, dass erfolgreiche Menschen Tag und Nacht für ihren Erfolg arbeiten. Das Gegenteil ist der Fall! Erfolgreiche Menschen gehen sehr strukturiert vor und fokussieren sich nur auf die wichtigsten Aufgaben. Alles andere wird delegiert, eliminiert oder automatisiert! Sie gönnen sich Erholung und ausreichend Schlaf. Viele von ihnen gehen auch spazieren. Wenn du erfolgreich sein willst, darfst du also nicht in die Selbstausbeutungfalle tappen. Denk dran: Es kommt nicht darauf an, wieviel oder wie hart du arbeitest, sondern nur das Ergebnis zählt! Deswegen starten die meisten erfolgreichen Menschen mit einer speziellen Morgenroutine in den Tag.

#3 Mach nicht alles selber

Wenn du meinst, du musst alles selber machen, weil es niemand außer dir kann, wirst du sehr viel Zeit verlieren, die du nutzbringender investieren könntest. Wenn du noch keine geeigneten Unterstützer gefunden hast, denke darüber nach mit virtuellen Assistenten zu arbeiten oder jemanden in deinem Bekanntenkreis mit dem selben Ziel ins Boot zu holen.

Eines vorab: Es wird nicht alles glatt laufen. Es wird auch Rückschläge geben. Manche deiner Unterstützer lassen dich vielleicht in dem Moment hängen, wenn du sie am dringendsten benötigst. Doch über kurz oder lang wirst du davon profitieren und die richtigen Leute um dich versammeln, die stolz und dankbar sind mit dir zu arbeiten.

#4 Ignoriere nicht die Ergebnisse!

Wenn du jahrelang immer die selben Dinge tust und sich kein Erfolg abzeichnet, dann muss irgendwo der Wurm drin sein. Resultate lügen nicht! Schau der Wahrheit ins Gesicht und finde heraus, woran es liegt. Ein ungetrübter Blick von außen, zum Beispiel durch einen Mentor kann jetzt helfen. Erfolg besteht letzten Endes nur darin, weniger zu machen von den Dingen die nicht funktionionieren und mehr von denen, die funktionieren. Das heißt, du darfst nie müde werden, Dinge auszutesten. 

#5 Triff keine Entscheidungen aus Mangel heraus!

Bei meinen ersten Projekten habe ich mich mit Menschen zusammengetan, weil ich der Ansicht war, es selber nicht auf die Reihe zu bekommen. Dies waren Entscheidungen aus Mangel heraus. Ich habe mir selbst nicht vertraut. Das sind schlechte Voraussetzungen um erfolgreich zu werden. Beantworte die Frage: “Wie werde ich erfolgreich” niemals mit der Antwort: “Indem ich mich an jemanden dran hänge, der für mich den Karren aus dem Dreck zieht” Wenn du ein Projekt mit jemandem startest, solltest du dich selbst am Anfang immer fragen: Würde ich das auch wollen, wenn ich es ganz alleine machen müsste? Wenn die Antwort “Nein” ist, solltest du es besser lassen. 

#6 Prüfe dein Konzept!

Viele Menschen haben eine Idee und starten wild drauf los. Wer mich kennt, weiß dass ich es immer befürworte, sofort ins Handeln zu kommen. Jedoch macht es keinen Sinn, ins kalte Wasser zu springen bevor du dein Konzept geprüft hast! Schließlich geht es darum “Wie werde ich erfolgreich?” und nicht “Wie gehe ich Pleite?” Teste stichprobenartig, ob das was du vorhast, funktioniert. Wenn das der Fall ist, go for it! Wenn nicht, lass es besser bleiben und versuche herauszufinden, was du falsch machst.

#7 Investiere in dich!

Die wenigsten Menschen investieren in ihre Persönlichkeit. Das ist verrückt! Wenn wir Geld haben um uns ein Auto  und ein iPhone zu kaufen, warum haben wir dann keins, um in unser Wachstum zu investieren? Lege dir daher jeden Monatsanfang zwanzig Prozent deines Einkommens zurück und verwende dieses Geld ausschließlich um in deine Persönlichkeit zu investieren.

#8 Fokussiere dich auf deine Zielgruppe

Wenn du dich fragst: “Wie werde ich erfolgreich?”, schaust du in der Regel darauf, wie du schnell Geld verdienen kannst – insbesondere dann, wenn du es dringend benötigst. Das ist unbewusster Weise der am Häufigsten gemachte Fehler. Um richtig erfolgreich zu werden, musst du den Kundennutzen in den Mittelpunkt deiner Handlungen stellen. Umso besser es dir gelingt, die Probleme deiner Zielgruppe zu lösen, desto erfolgreicher wirst du sein und desto mehr Geld kannst du damit verdienen. Warum? Weil zufriedene Kunden, ihrem Umfeld davon erzählen, dass du ihnen helfen konntest und das führt wiederum dazu, dass du fast von ganz allein neue Kunden gewinnst!

#9 Positioniere dich als anerkannten Experten

Insbesondere am Anfang ist die Versuchung hoch, jeder für alle zu sein. Aber sei mal ehrlich. Wenn du dir die Augen lasern lassen möchtest. Würdest du dann zu einem Allgemeinmediziner gehen oder zu jemand, der seit 20 Jahren nichts anderes macht als Augen zu lasern? Genau so ist das auch mit deinen Kunden. Wenn sie nicht wissen, wofür du stehst, dann entscheiden sie nach dem Preis und du gerätst in die Austauschbarkeitsfalle. Beantworte die Frage “Wie werde ich erfolgreich?”, also nicht damit jeder für alle zu sein! Sei einzigartig! Durch eine starke Positionierung stichst du aus der Masse hervor und wirst zur Nummer 1 im Kopf deiner Kunden.

Um die Frage “Wie werde ich erfolgreich?”, mit einem Satz zu beantworten: Fang noch heute damit an, dir Geld zurück zu legen für deine Persönlichkeitsentwicklung. Lies Bücher von erfolgreichen Menschen, schau dir Videokurse an, besuche Seminare und fang so schnell wie möglich damit an, deine Ideen in der Praxis auszuprobieren.

LEBENSROCKER-FAZIT:  Die Antwort auf die Frage: “Wie werde ich erfolgreich?” muss individuell beantwortet werden, da jeder unter Erfolg etwas anderes versteht. Durch die Anwendung der richtigen Erfolgsprinzipien kann der Weg zum Erfolg jedoch enorm beschleunigt werden, ohne dass man jede Erfahrung schmerzlich selber machen muss. Wenn du wissen willst wie, empfehle ich dir mein kostenloses Ebook: “Rock dein Leben: In 7 einfachen Schritten zum Leben deiner Träume!”

Buchtipp zu diesem Thema:

das Gesetz der anziehung
>