Selbstwertgefühl stärken: Wie Selbstliebe dein Leben revolutioniert!

Selbstwertgefühl stärken

Viele Menschen leiden an einem zu geringen Selbstwertgefühl und in diesem Blogbeitrag erfährst du, welche Bedeutung dein Selbstwertgefühl für dein Leben hat und wie du es stärken kannst, damit deine Träume in greifbare Nähe rücken.

Selbstwertgefühl: Bedeutung

Im Kern ist dein Selbstwertgefühl der Wert, den du dir selbst zuschreibst. Dies gilt für verschiedene Aspekte, zum Beispiel:

  • Wieviel dir deine Leistungen in deinem Job wert sind.
  • Ob du Dinge mit dir machen lässt, die du eigentlich gar nicht willst.
  • Ob du deine Träume anpackst.
  • Ob du glaubst, dass du bedeutend bist und einen Unterschied in der Welt machen kannst.

Ein starkes Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen sind das Fundament für das Leben deiner Träume. Wenn das Fundament instabil ist, dann kann alles, was du darauf aufbaust, schnell wegbrechen. Umso mehr Selbstwertgefühl du besitzt, desto glücklicher und erfüllter ist auch dein Leben. Das hängt damit zusammen, dass du dich entschieden distanzierst von allen Dingen, die dir nicht entsprechen.

Menschen mit einem geringen Selbstvertrauen sehen sich selbst häufig als Opfer und glauben nicht daran, dass sie etwas in ihrem Leben verändern können. Ihr Handeln ist bestimmt von dem Mindset: „Wer bin ich denn schon?“

Ein starkes Selbstvertrauen ist hingegen eher mit dem Wahlkampfslogan von Barack Obama zu vergleichen. Das heißt, du fokussierst dich auf die Dinge, die du in deinem Leben verändern kannst und dein Handeln ist von der Mentalität: „Yes, we can!“ geprägt. Das zeigt eindrucksvoll, welchen Einfluss ein hohes Selbstwertgefühl und ein starkes Selbstvertrauen auf deine Lebensqualität haben, denn es bedeutet:

  • Du bist es dir Wert, deine Träume in die Tat umzusetzen
  • Du glaubst daran, dass du es schaffen kannst.

Diese beiden Punkte sind die universellen Schlüssel für alles, was du im Leben erreichen möchtest. Sie bilden die Eingangstür zum Leben deiner Träume.

2 Dinge, die Menschen mit einem hohen Selbstwertgefühl ausmacht

Lass uns einen Blick darauf werfen, was Menschen mit einem hohen Selbstwertgefühl auszeichnet.

1. Sie tun nur Dinge die ihnen guttun

Menschen, die ein hohes Selbstwertgefühl haben, würden nie Dinge tun, die ihnen selbst schaden. Außerdem würden sie nie etwas tun, was sie nicht erfüllt oder ihre Seele verkaufen, nur weil sie dafür viel Geld bekommen. Dadurch sind sie viel mehr mit sich im Reinen, weil sie ihr Leben selbst gestalten, anstatt es von außen vorgeben zu lassen. Menschen mit niedrigen Selbstwertgefühl hingegen, stellen ihre eigenen Bedürfnisse leichtfertig hinten an, um bei anderen akzeptiert zu sein.

2. Sie machen ihren Selbstwert nicht von der Anerkennung anderer abhängig

Ich gehörte  einmal zu den Menschen, die immer wollten, dass die anderen glücklich sind. Das hatte fatale Folgen: Als ich versuchte es allen recht zu machen, blieb von mir selbst nichts mehr übrig! Ein geringes Selbstwertgefühl kann daher ziemlich gefährlich sein!

Wenn du dein Wohlbefinden komplett von der Bestätigung und Anerkennung anderer abhängig machst, bist du manipulierbar und Stimmungsschwankungen sind vorprogrammiert. Wenn anderen nicht gefällt, was du tust, dann knickst du ein und stellst deine eigenen Vorstellungen zurück, weil du dich sonst schlecht und minderwertig fühlst. Die Angst, von anderen nicht mehr akzeptiert zu sein, ist einfach zu groß. Ein Teufelskreis!

Selbstwertgefühl stärken: 5 Gründe, warum du es tun solltest!

Wenn dein Selbstwertgefühl ein bestimmtes Level erreicht, wirst du merken, dass es dir plötzlich egal ist, ob dein Lebenskonzept in die Vorstellungen anderer passt. Schließlich sind es oftmals Menschen, die ohnehin nicht deine Freunde sein würden und solche, die dir vorschreiben wollen, wie du zu leben hast. Daher sind hier nun 5 Gründe, warum es Sinn macht, sein Selbstwertgefühl zu stärken:

1. Du kommst mit dir selbst ins Reine

Seit März 2017 mache ich deshalb nur noch das, was mich erfüllt. Das Erstaunliche dabei ist: Seit dem ich mein Leben nicht mehr von außen bestimmen lasse, habe ich mit meinen Abenteuerreisen Tausende Menschen inspiriert, während ich vorher nur ein unbedeutender Niemand war. Ich bin glücklicher als je zuvor und andere Menschen tanken Kraft und finden Mut, wenn sie meine Reiseberichte lesen. Mein Wandel zeigt, warum du es dir selbst Wert sein solltest, dein Leben nach deinen Vorstellungen zu gestalten. Es ist eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten!

Klar: Nicht jeder wird mit deinem Wandel oder dem was du machst, einverstanden sein. Vielleicht wird dein Umfeld darauf bestehen, dass du bleibst, wie du bist. Doch Fakt ist: Du hast das Recht auf ein glückliches Leben! Wer das nicht akzeptiert, ist kein echter Freund!

2. Andere wertvolle Menschen erkennen deinen wahren Wert

Ein paar Leute werden dir den Rücken kehren, doch dafür kommen neue Menschen in dein Leben, die deinen wahren Wert erkennen und dein Dasein bereichern! Auf über 600 Tagen Radreise ohne Geld durch halb Europa habe ich soviel großartige Menschen getroffen, die ich nicht mehr als Freunde missen will!

Ja, du hast richtig gehört. Andere sehen, ob du dir selbst etwas wert bist oder nicht. Sie können es dir sprichwörtlich vom Gesicht ablesen, wie es um dein Selbstwertgefühl bestellt ist! Damit das Gesetz der Anziehung seine volle Wirkung entfaltet und du positive Dinge magisch anziehst, solltest du daher unbedingt auch an deinem Selbstwertgefühl arbeiten!

Nur so kannst du langfristig deine eigene Realität erschaffen und deine Träume in die Welt bringen. Ein echter LEBENSROCKER macht seinen Selbstwert nie im Außen fest! Womit wir auch schon beim nächsten Punkt sind.

3. Du brichst aus dem engen Korsett der Vorstellungen anderer aus

Ein hohes Selbstwertgefühl bedeutet, dass du es dir wert bist, deine Träume zu leben – egal, was die anderen darüber denken! Es ist deine Chance, um auszubrechen aus dem engen Korsett der Vorstellungen anderer und endlich frei zu sein!

4. Du machst keine falschen Kompromisse mehr

Sobald dein Selbstwertgefühl eine gewisse Schwelle erreicht, ist es dir unmöglich, falsche Kompromisse zu machen. Das heißt: Selbst wenn dir jemand eine Million anbietet, um das zu tun, was du zutiefst ablehnst, du würdest es nicht machen!

Das heißt übrigens ganz und gar nicht, dass du dich für etwas Besseres hältst! Vielmehr mehr bedeutet ein hohes Selbstwertgefühl, dass du die unumstößliche Entscheidung getroffen hast, deinem Herzen zu folgen!

Seit März 2017 tue ich genau das und bereise die Welt. Obwohl ich anfangs knapp bei Kasse war, habe ich immer wieder Jobangebote abgelehnt, weil es für mich nicht länger in Frage kam, Beschäftigungen nachzugehen, die mich nicht erfüllen. Ich wollte mein eigenes Business, mit meinen Regeln und einen Job, der mit meiner Seele im Einklang ist. Da ich so etwas nirgendwo anders bekam, musste ich es mir selbst erschaffen.

Ich war fest dazu entschlossen meine Lebenszeit nicht länger nur des Geldes wegen aufopfern. Ob ich dafür Einschnitte in Kauf nehmen musste? Na klar! Sonderlich viel Luxus gab es nicht während meiner ersten Reisen. Doch die atemberaubende Freiheit, die mir widerfuhr, war es für mich mehr als wert! Plötzlich geschah etwas Erstaunliches:  Menschen, die bei Weitem mehr Geld hatten als ich, fingen an mich zu beneiden. Krass, oder?

Ich sage nicht, dass meine Lebensweise die einzig richtige ist, denn vielleicht definierst du dein Traumleben ganz anders. Vielleicht bedeutet ein hohes Selbstwertgefühl für dich, in einem kuschligen Bett zu schlafen und in einem schön eingerichteten Haus zu leben. Das ist vollkommen okay und dann solltest du dein Leben auch nach dieser Vorstellung ausrichten. Das Entscheidende ist, dass du es dir selbst wert bist, das zu tun. Es bedeutet nicht, eitel oder verwöhnt zu sein, sondern viel mehr, sich selbst wert zu schätzen. Sich selbst so zu verwöhnen und liebevoll zu umsorgen, wie wir das auch mit einem kleinen Kind oder einem Hund tun würden. Sei es dir selbst wert, mit dir im Reinen zu sein.

5. Der Wert deiner Lebenszeit ist dir bewusst

Die Welt hat 194 Länder, ich bin mittlerweile knapp 30 Jahre alt und habe mit 26 angefangen, meine Träume zu leben. Jetzt wird der eine oder andere vielleicht sagen: „Du bist ja noch jung.“ Doch Fakt ist: Wenn ich jedes Jahr ein Land bereise, wird es hinten raus etwas knapp! Und ich will ganz sicher nicht alles im Schnellverfahren abklappern, sondern die Natur und die Menschen wirklich „erleben.“ Wenn ich 90 Jahre alt werde, dann ist das erste Drittel meines Lebens bereits vorbei und wie fit ich im Alter noch sein werde oder wie alt ich überhaupt werde, kann niemand sagen.  Diese Sichtweise gibt dem Thema Selbstverwirklichung eine ganz andere Brisanz, weshalb ich dem Motto folge:

„Make the Rest of your life the best of your life“. 

Zu Deutsch: „Nutze den Rest deines Lebens so gut du nur kannst. Mach das Beste daraus!“

Immer wieder erklären mir Menschen, bei ihnen ginge das nicht.  Dazu kann ich nur sagen: „Wenn du das glaubst, dann hast du recht.“ Natürlich kann nicht jeder ohne Geld die Welt bereisen und manche Menschen haben auch Familie. Aber wer sagt, dass man deswegen nicht seine Träume leben kann? Ich kenne genügend Familien, die ihr Leben gemeinsam erfolgreich umkrempeln und  es schaffen  trotz knappem Budget die Welt zu bereisen.

Ganz vorne mit dabei meine Freunde, die Weltenbummler* oder die Ausreisser*. Meine Reisen beweisen, was selbst mit geringsten Mitteln möglich ist. Daher: Bevor du sagst, dass etwas nicht geht, schau immer erst einmal, ob es nicht ein paar Menschen gibt, die in derselben Situation wie du gesteckt haben und es geschafft haben, was du dir ersehnst. Wenn du ein bisschen suchst, wirst du immer jemand finden – Versprochen!

Selbstwertgefühl stärken bei Kindern

Mit dem Stärken des Selbstwertgefühls können wir gar nicht früh genug beginnen. In jungen Jahren hat die Erziehung einen maßgeblichen Einfluss darauf, welchen Wert wir uns selbst zuschreiben. Unsere Eltern sind wie Fixsterne und ihre Meinung über uns kann unser Selbstwertgefühl torpedieren oder durch die Decke katapultieren. Wenn sie uns stark machen, profitieren wir ein Leben lang davon. Wenn sie uns klein machen, leiden wir oft lange darunter, sodass es uns schwerfällt, uns von dem Urteil, dass sie über uns getroffen haben, zu befreien und das Gegenteil zu beweisen.

Doch was können Eltern tun, um Kindern dabei zu helfen, ihr Selbstwertgefühl zu stärken? Hier gilt: Kleine Dinge machen einen großen Unterschied wenn es um das Selbstwertgefühl der Sprösslinge geht!

Werden wir von unseren Eltern nur für gute Leistungen belohnt? Sagen unsere Eltern in der Anwesenheit anderer: „Er ist schüchtern“ oder stärken Sie uns den Rücken und sagen: „Du schaffst das! Du bist etwas ganz Besonderes!“ Dieses Urteil entscheidet später darüber, welche innere Stimme wir vernehmen. Ob es der inneren Kritiker ist, der unser Selbstwertgefühl torpediert oder der innere Mentor, der uns mental aufbaut, sodass wir neuen Mut fassen.

Selbstwertgefühl stärken nach Trennung

Vielleicht warst du bis vor Kurzem in einer Beziehung gewesen und hast dich mit dem Partner an deiner Seite unbesiegbar gefühlt. Die Endorphine sind nur so durch deinen Körper gerast und du hast geglaubt, du könntest alles schaffen. Doch dann hat dich der Partner plötzlich verlassen und alles war wie weggewischt. Dein Selbstwertgefühl war im Keller!

Dieses Kontrastprogramm kann nicht nur nach einer Trennung passieren; auch ein Jobverlust kann dazu führen, dass wir uns wie ein Häufchen Elend fühlen. Solange du im Job Anerkennung erfährst, ist alles prima mit deinem Selbstwertgefühl. Doch sobald diese wegbricht und du plötzlich vor die Türe gesetzt wirst, kehrt dagegen ein Gefühl der Minderwertigkeit ein.

Im Laufe der Monate kann sich dieses Aufschaukeln bis zu dem Gedanken: „Ich bin asozial, weil ich keinen Job habe.“ Kein Wunder, denn das Mantra unserer Leistungsgesellschaft lautet: „Wer nichts leistet, ist auch nichts wert!“ Das ist seit Schulzeiten tief in den meisten von uns verankert. Es könnte jedoch falscher nicht sein! Stell dir mal eine Goldkette vor: Ist sie plötzlich wertlos, weil du sie nicht mehr benutzt? Natürlich nicht! Der Rückschluss, dass wir wertlos sind, wenn wir einmal nichts leisten, ist also vollkommen aus der Luft gegriffen! Es ist nur eine Illusion des Geistes. Daher lass uns nun schauen, wie du dem Ganzen den Riegel vorschiebst und dein Selbstwertgefühl stärkst.

Selbstwertgefühl stärken: Die 3 besten Tipps

Nachdem wir nun zu Genüge darüber gesprochen haben, warum ein starkes Selbstwertgefühl so wichtig ist, wird es an der Zeit, dass ich dir verrate, wie du dein Selbstwertgefühl stärken kannst. Eines vorweg: Dazu gibt es unzählige Tipps, Tricks und Techniken, die hier definitiv den Rahmen des Blogbeitrags sprengen würden, doch die 3 besten, die ich persönlich regelmäßig anwende, reichen für den Anfang vollkommen, um dir zu helfen dein Selbstwertgefühl zu stärken.

1. Die Liste deiner Erfolge

Mach dir bewusst, was du in deinem Leben bereits alles erreicht hast und warum du ein wundervoller Mensch bist, der es wert ist, geliebt zu werden. Wenn unser Selbstwertgefühl im Keller ist, hängt das in der Regel damit zusammen, dass wir vergessen haben, was wir schon alles erreicht haben. Unser Leben gleicht einem Schwarz-Weiß-Film. Indem du dir deine Erfolge bewusst machst, verleihst du deinem Selbstwertgefühl wieder einen neuen Anstrich.

2. Behandle dich so gut, wie du deinen Traumpartner oder deinen besten Freund behandeln würdest.

Das ist eine meiner Lieblingstechniken, denn sie zeigt uns, was es bedeutet, sich selbst zu lieben. Oft sind wir großzügig zu anderen, doch geizig zu uns selbst. Dabei muss Selbstliebe nicht einmal teuer sein! Was kostet es schon, ein warmes Bad bei Kerzenlicht zu nehmen oder dich mit einer Wohlfühlmassage von deinem Partner verwöhnen zu lassen? Richtig: Fast nichts! Doch jedes Mal, wenn du dich selbst mit allen Sinnen verwöhnst, signalisierst du deinem Selbstwertgefühl im Unterbewusstsein: Ich bin wertvoll! Wenn du das regelmäßig tust, wird es dein Selbstwertgefühl stärken.

3. Stell dir vor, wie du dich fühlen würdest, mit einem neuen Job oder Partner, der noch viel besser zu dir passt.

Unser Gehirn kann nicht unterscheiden zwischen Vorstellungskraft und Realität. Wenn dein Partner dich verlassen hat oder du gefeuert wurdest, dann stelle dir vor, wie es wäre, wieder jemanden zu finden, der noch besser zu dir passt. Wärst du da nicht superglücklich und würdest mit einem Lächeln auf den alten Job bzw. die alte Beziehung zurückblicken? Würde das deinem Selbstwertgefühl nicht einen Schub geben? Ganz bestimmt, denn die Zeit heilt alle Wunden! Die Kunst besteht also darin, dich darauf zu fokussieren, was du gewinnen kannst, anstatt auf das, was du verloren hast. Menschen mit einem hohen Selbstwertgefühl entscheiden sich dazu daran zu glauben, dass etwas Neues und Besseres kommen wird. Und wenn wir daran glauben, ist die Chance ziemlich hoch, dass es tatsächlich passiert!

Achtung: Selbstwertgefühl stärken durch Social Media funktioniert nicht!

Zum Schluss noch eine kleine Warnung. Social Media ist die Gute-Laune-Droge der Neuzeit. Es scheint geradezu verlockend, wenn etwas schlecht läuft, einfach mal auf Facebook oder Instagram zu gehen, ein Bild zu posten und ein paar Likes oder Herzchen einzusammeln und schon fühlst du dich besser. Doch eben hier liegt auch die größte Gefahr. Das Ganze kann in Gefallsucht enden – also der Sucht danach, anderen zu gefallen. Solange den Menschen gefällt, was du machst, ist alles prima und der Plan scheint aufzugehen. Doch wenn die Bestätigung plötzlich wegbricht, ist das Drama groß. Das kann bis hin zu Depressionen führen. Und das bloß, weil 50 Leute weniger unser Bild liken? Es klingt absurd - aber so ist unser Gehirn gestrickt! Es trickst unser Selbstwertgefühl aus.

Das hängt damit zusammen, dass es eine unserer schlimmsten, tiefverwurzelten Ängste ist, aus der Gemeinschaft ausgestoßen zu werden, denn in der Steinzeit war das lebensbedrohlich. Doch eines ist auch sicher: Bloß, weil heute nicht jedem gefällt was wir tun, sind wir noch lange nicht in Lebensgefahr! Social Media ist in diesem Sinne kein Abbild der Wirklichkeit und daher ein ziemlich schlechter Indikator für deinen wahren Selbstwert.

Selbstwertgefühl stärken: Die richtige Definition von Selbstwert

Wenn du dein Leben selbst gestalten möchtest, ist es von entscheidender Bedeutung, deinen Selbstwert selbst festzulegen und ihn nicht von anderen bestimmen zu lassen.

Häufig wird in diesem Zusammenhang das Beispiel von einem 50 € Schein gebracht, der zusammengefaltet wird, bis er total zerknittert ist. Dann wirst du gefragt, ob du ihn noch haben willst. Du antwortest: „Na klar!“, denn er ist schließlich 50 € wert! Daraufhin nimmt dein Gegenüber den 50 € Schein und legt ihn auf den Boden und trampelt ordentlich darauf herum, bis er total dreckig ist.

Du wirst erneut gefragt ob du ihn noch haben willst und antwortest natürlich immer noch: „Ja, klar!“

So ist es auch mit dem Leben: Manchmal zerknittert es uns ein bisschen und manchmal liegen wir auf dem Boden, doch unser Selbstwert ist immer noch der gleiche. Wir nehmen es nur nicht so wahr. Der Selbstwert hat sich nicht verändert! Nur unser Gefühl dafür, welchen Selbstwert wir haben, hat sich geändert! Die Perspektive von dem wir uns selbst betrachten, ist eine andere. Wir glauben, nichts mehr Wert zu sein, weil wir am Boden liegen. Doch tief in uns sind alle Fähigkeiten verankert, um wieder aufzustehen. Kleine Kinder wissen das manchmal besser als wir. Die denken gar nicht darüber nach, sondern stehen einfach immer wieder auf, bis sie laufen können.

Daher: Lass dich nicht von außen definieren, sondern sei dir deiner inneren Werte bewusst. Egal wie deine äußeren Lebensumstände gerade aussehen: In dir steckt immer ein unschätzbarer Reichtum, der dich dazu befähigt, dein Leben immer wieder zum Positiven zu verändern!

PS.: Dieser Artikel basiert auf  Inhalten aus meinem Selbstvertrauen-Buch! Falls dir der Beitrag gefallen hat, wirst du das Buch lieben. Hier kannst du das Buch bestellen (Hier klicken!). 

Florian Bassfeld

Florian Bassfeld

Herzlich willkommen auf deinlebenrockt.de, hier teile ich meine besten Tipps zur Persönlichkeitsentwicklung, die mir geholfen haben zusammen mit meinem Husky Rocky 11 Länder ohne Geld zu bereisen.

>