Menu

Ohne Geld durch Deutschland: So habe ich es geschafft!

By Florian Bassfeld | Allgemein

Ohne Geld durch Deutschland

Ohne Geld durch Deutschland: Meine Kurzgeschichte

Rückblende: Es war Mitte Februar 2017 und ich war kurz vor der Pleite. Aus heiterem Himmel hatte ich ein Jobangebot mit 70000€ Jahresgehalt bekommen. Mein Verstand sagte: Mach es, du brauchst dringend Kohle! Mein Herz sagte: Du kannst dein Leben kein Tag länger aufschieben, ganz egal wieviel Geld dafür bekommst! Also schickte ich eine Email raus und lehnte es ab.

Nun stand mit dem Rücken zur Wand. Nachdem ich zahlreiche Gurus konsultiert hatte und jeder mein Geld wollte aber keiner weiterhelfen konnte, wusste ich: Die Antwort musste von innen kommen, direkt aus meinem Herzen.

Ich erinnerte mich daran, dass ich früher wenn ich Gedichte geschrieben habe nicht nachgedacht habe, sondern die Zeilen von ganz alleine aufs Papier flossen. Also nahm ich einen Stift und ein Blatt zur Hand – es war meine letzte Hoffnung. Als ich las was ich geschrieben hatte, traute ich meinen Augen kaum:

“Frei sein ist dein Ziel, der Alltag ist zu viel.
Das sichere Nest verlassen, losstürmen und nie wieder was verpassen.
Mach die Leinen los,
setz die Schiffe in Brand, folge deinem Herzen und Reise durchs ganze Land.

Die Welt gehört dir, du bist beschützt und behütet, dir kann nichts passieren, du kannst nur gewinnen, hast nichts zu verlieren.
Das Leben ist kostbar, lebe im jetzt und hier.
Das Puzzle wird sich lösen, du wirst Klarheit erlangen. Hör auf zu grübeln und fang heute an.”

Direkt nachdem ich das geschrieben hatte, habe ich meinem Vermieter gesagt, dass ich die Wohnung kündige. Dann hatte ich noch zwei Wochen um mein Fahrrad zu richten. Ich kriege heute noch Gänsehaut von diesen Zeilen und nach über 250 Tagen ohne Geld durch Deutschland kann ich immer noch sagen: Es war die Beste Entscheidung meines Lebens!

Ohne Geld durch Deutschland – Meine Motivation hinter der Reise

Die Motivation hinter der Reise ohne Geld durch Deutschland war nicht ohne Geld zu leben, sondern die Angst zu verlieren kein Geld mehr zu haben. Daher habe ich nicht gebettelt, aber immer gerne freiwillige Geldspenden von Menschen angenommen, wenn diese mich unterstützen wollten.

Auf diese Weise war es mir möglich jede Fahrrad-Reparatur zu bezahlen und sogar ab und an Geld an Obdachlose zu spenden. Sogar das Fernsehen hat schon darüber berichtet:

[video_player type=”youtube” style=”1″ dimensions=”853×480″ width=”853″ height=”480″ align=”center” margin_top=”0″ margin_bottom=”20″ ipad_color=”black”]aHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vd2F0Y2g/dj1QWGRic1I0czVlRSZ0PTFz[/video_player]

Ohne Geld durch Deutschland – Ausrüstung, Vorbereitung & Regeln der Reise

Die Reise war nur sehr notdürftig geplant. Am Anfang hatte ich keinen Campingkocher, kein Zelt, keine Thermosflasche, keine Regenkleidung und war überhaupt nicht vorbereitet auf einen erneuten Kälteeinbruch.

1.) Ohne Geld durch Deutschland: Fahrrad & Austrüstung

  • Das Fahrrad kaufte ich zum Beginn meiner Reise von 150€ einem Kumpel ab, es war vom Aldi
  • Als Fahrrad-Ausrüstung besorgte ich mir lediglich ein paar Satteltaschen und schnallte meinen Rollkoffer hinten drauf

2.) Ohne Geld durch Deutschland: Die Technik für unterwegs

  • Für das Laden meines Handys hatte ich 3 Powerbanks & eine Solarzelle dabei. Später bekam ich zudem ein Dynamo-Ladegerät geschenkt. 
  • Alle Reiseberichte und Videos, sowie die ganze Social-Media Arbeit habe ich komplett mit dem Smartphone erledigt.

3.) Ohne Geld durch Deutschland: Die Regeln der Reise

  • Start mit 0€ in Stuttgart ohne EC-Karte
  • Betteln verboten, Spenden annehmen und Lebensmittel retten erlaubt
  • Krankenkasse und Handy in Höhe von ca. 200€ gingen vom Konto weg, die Reise selbst war komplett ohne eigenes Geld
  • So oft wie möglich die Komfort-Zone verlassen

Erfolgsfaktoren meiner Reise ohne Geld durch Deutschland

Das meine Radreise so erfolgreich war, war kein Zufall, sondern basierte auf folgenden Faktoren:

# 1 Positive Ausstrahlung

Dadurch, dass ich dass getan habe was mich glücklich macht und auf unglaublich tolle Resonanz gestoßen bin bei meinen Mitmenschen, habe ich innerhalb kürzester Zeit eine positive Ausstrahlung entwickelt, was die Leute begeistert hat.

# 2 Dreifacher Wow-Effekt

Zuerst sahen die Leute mein vollgepacktes Fahrrad mit 80 Kilogramm Gepäck, dann mein Schild ohne Geld durch Deutschland und schließlich: “Scheiße, der Typ lächelt auch noch!” Das hat viele begeistert, wodurch ich ihren Respekt und ihre Anerkennung  hatte, was sie auch gerne honoriert haben – ganz egal, ob mit ein paar netten Worte, einer Einladung zum Essen oder einer kleinen Geldspende.

# 3 LEBENSROCKER-MINDSET: Ohne Geld und OHNE Betteln

Wer bettelt sagt dabei unbewusst zu sich selbst: “Ich bin arm.”, daher habe ich auf Betteln verzichtet und stattdessen sogar Geld an Obdachlose gespendet. Dadurch habe ich mir innerlich gesagt: “Ich bin reich! Ich habe zwar nicht viel, aber es reicht locker um einem Obdachlosen 1€ zu spenden, während die, die arbeiten achtlos vorbeilaufen.”

Das hat mich stolz gemacht und in den Zustand innerer Fülle gebracht, wodurch ich immer mehr Unterstützung erfahren habe. Wichtig: Um die Angst zu verlieren kein Geld mehr zu haben, muss man es ausgeben, daher habe ich von dem gespendeten Geld auch rege Gebrauch gemacht und darauf vertraut, dass es wieder kommen würde – und genauso war es auch!

# 4 Ohne Geld durch Deutschland: Die Story dahinter hat die Menschen begeistert!

Meine Entscheidung 70000€ abzulehnen und stattdessen meinem Herzen zu folgen und alle Zelte abzubrechen obwohl ich kurz vor der Pleite war, hat die Menschen beeindruckt. Auf diese Weise ist es mir gelungen, meinen Nachteil durch Mut in einen Vorteil zu verwandeln und der Welt zu zeigen: “Okay, ich habe vielleicht fast mein ganzes Geld verloren, doch ich gebe mich trotzdem nicht geschlagen und lebe jetzt meinen Traum!”

# 5 Aufgeben war keine Option

Während mich der eine oder andere am Anfang noch belächelt hat und sich gesagt hat: “Na, ob er das schafft!”, verdiente ich mir mit jeder bewältigten Herausforderung mehr und mehr Respekt, bis die Kritik fast vollkommen verstummte. So schlief ich bei minus zehn Grad ohne Zelt draußen, campierte bei Sturm im Wald, hatte mit einem plötzlichen Wintereinbruch und Dauerregen zu kämpfen und meisterte Fahrrad-Reparaturen in Höhe von bis zu 130€ – und all das komplett ohne eigenes Kapital.

# 6 Dankbarkeit & Demut

Ein Gesetz der Persönlichkeitsentwicklung besagt: Alles was du anerkennst, wird mehr! Daher war ich stets dankbar für jede Unterstützung die mir widerfahren ist. Dankbar für eine Dusche, dankbar für saubere Wäsche, dankbar für ein paar nette Worte. Vor allem aber Dankbar, dass ich endlich meinen Traum leben konnte und frei war.

# 7 Mehrwert liefern

Während der Reise habe ich zwar kein Geld verdient, dafür aber regelmäßig Reiseberichte und Videos veröffentlich in denen ich meine Erfahrungen geteilt und die Prinzipien der Persönlichkeitsentwicklung in der Praxis erläutert habe. Dadurch waren meiner Leser stets sehr begeistert und haben mein Projekt mit allen Kräften unterstützt. 

Wer mich zu sich nach Hause eingeladen hat, hatte also nicht nur ein hungriges Maul zu stopfen, sondern bekam vor allem eine ganze Menge Motivation und Abenteuergeschichten mit dazu, die viele Menschen dazu inspiriert hat etwas in ihrem Leben zu verändern. 

Ohne Geld durch Deutschland: Meine Erfahrungen

Am Anfang dachte ich Deutschland ist nicht gastfreundschaftlich und mir gelingt es mich mit Mühe und Not mich mit Pfandflaschen sammeln durchzuschlagen, doch bereits innerhalb von 48 Stunden hatte ich über 100 Übernachtungseinladungen aus ganz Deutschland erhalten. Daher sind die beiden Haupterkenntnisse meiner Reise

#1 Die Welt ist viel positiver als wir glauben

  • Über 300 Menschen haben mich bis zum Ende der Reise zu sich nach Hause eingeladen
  • Ich erhielt zahlreiche Geld-, Ausrüstungs-, und Kleiderspenden ohne je einmal darum zu bitten
  • Während der ganzen Reise bin ich nicht einmal angegriffen oder ausgeraubt worden

#2 Starte unperfekt

Oft versuchen wir alles perfekt zu planen, bevor wir uns an die Verwirklichung unserer Träume wagen. Auch ich habe das jahrelang gemacht.

Bei meiner Reise war stattdessen nur das Notdürftigste geplant und es ging trotzdem. Es war zwar viel Improvisationstalent und Kreativität gefragt, doch Not macht erfinderisch und es hat mir große Freude bereitet, die Herausforderungen zu lösen und ich habe in ihnen immer eine Chance für Wachstum gesehen.

Nach über 5000 Km hatte ich ein voll ausgestattetes Tourenfahrrad, da ich in Berlin einen Vorderrad-Gepäckträger und in Hamburg zwei Satteltaschen geschenkt bekommen hatte. Die ganze Reise über fehlte es nicht einmal an irgendwas, sondern es war eigentlich immer alles da, was ich gebraucht habe. 

#3 Das Leben beginnt außerhalb der Komfortzone! 

In meinem Leben sind früher viele Chancen ungenutzt an mir vorbeigezogen, weil ich mich nicht getraut habe, sie zu ergreifen. Mit meiner Reise hat sich das verändert und ich habe gelernt die Gelegenheit beim Schopf zu packen und festgestellt, wie viel mehr das Leben erfüllender sein kann, wenn man seine Ängste überwindet. 

#4 Mit einer starken Persönlichkeit und positiver Ausstrahlung kann man alles erreichen

Obwohl ich mit 0€ losgefahren bin, gelang es mir doch wie ein Millionär zu leben, weil die Menschen mich sympathisch fanden. Das zeigt: Die Persönlichkeit ist das Beste Kapital und wer eine starke Persönlichkeit hat, kann selbst fehlende finanzielle Mittel damit kompensieren. 

Würde ich anderen ebenfalls empfehlen Job und Wohnung zu kündigen?

Prinzipiell empfehle ich nie in die Fußstapfen von jemand anderen zu treten, sondern immer den eigenen Weg zu gehen. Jeder Mensch ist individuell und du hast ganz andere Fähigkeiten und Talente als ich.

Bei mir waren diese Talente alle in eine Richtung gerichtet. Radfahren, Schreiben, Persönlichkeitsentwicklung, Musik machen und Reisen, sind alles Dinge, die mich glücklich machen und mir Freude bereiten, deshalb hat es funktioniert.

Doch wenn dein Herz Alarm schlägt, empfehle ich dir auf jeden Fall auf diesen Weckruf zu hören und auch etwas in deinem Leben zu verändern. Falls du noch nicht weißt wie, findest du Unterstützung in meinem kostenlosen Ebook: “Rock dein Leben: In 7 einfachen Schritten zum Leben deiner Träume!”

LEBENSROCKER-FAZIT:  Wer eine starke Persönlichkeit mit einer positiven Ausstrahlung hat und sich auch bei Rückschlägen nicht geschlagen gibt, kann alles erreichen. Wenn du die Reise hautnah erleben möchtest, abonniere gerne meinen YouTube-Channel dort findest du einige Videos zur Reise

 

>