Paradigmenwechsel Generation Y: Mach doch was du willst!

Paradigmenwechsel Gen Y: Mach doch was du willst!

Die Generation Y wird oft in den Medien kritisiert und als die faule Generation dargestellt die nicht weiß, was sie will. Dabei läutet sie einen wichtigen Wandel ein: Den Wandel von stumpfsinniger Beschäftigung zu sinnvoller Passion. Sie weigert sich kostbare Lebenszeit dem Hamsterrad zu opfern. Sie streut eine ordentliche Ladung Sand ins Getriebe. Die Arbeitswelt tendiert zwischen zwei Extremen: Boreout und Burnout. Wer in Deutschland gestresst ist, der wird gefeiert. Wir sind die heimliche “Schaffer-Nation.” Arbeit wird mit Selbstwert gleichgesetzt. Wer einen großen Firmennamen im Lebenslauf hat, der muss jemand sein. Die Verwandten nicken anerkennend mit dem Kopf und murmeln: “Der hat es zu was gebracht.” Aber zu was er es genau gebracht hat, das können sie nicht beantworten. Karriere machen, das liegt im Trend. Deutschland ist ein “Wohlstandsland”, aber wieso sehen dann alle so unglücklich aus? 

Warum wir aufhören müssen, eine Lüge zu leben!

Tief in uns, da ist noch etwas junges Wildes, etwas Unberührtes, Ursprüngliches. Unsere Seele! Sie weiß ganz genau, dass das was wir tun nur ein Akt der Angst ist. Wir wollen auf Nummer sicher gehen, nicht hinfliegen. Wie würde das auch aussehen, wenn wir Scheitern? Schon in der Schule lernen wir, das wir keine Fehler machen sollen. Aber die erfolgreichsten Menschen der Welt sind oft hingeflogen! Und sie haben dramatische Schwächen. Doch genau deswegen sind sie erfolgreich: Weil sie sich auf ihre Stärken fokussieren, auf das was sie am Besten können. Wir müssen aufhören uns ständig selbst zu kritisieren und uns aus dem Kokon schälen! Kein Wunder, dass das Leben scheiße ist, wenn wir als Raupe durch die Landschaft kriechen! Da ist noch viel mehr drin! Und die sogenannte “Beschäftigung” ist ohnehin ein Auslaufmodell:

1.) Die Roboter kommen!

Seien wir mal ehrlich, die meisten Jobs lassen sich schon heute mühelos durch Roboter ersetzen. Ich geh sogar einen Schritt weiter und sage: “Warum tun wir es nicht endlich?” Ganz einfach, weil Geld verdienen an die klassische 40h Woche gekoppelt ist. Die einzige Alternative wäre ein bedingungsloses Grundeinkommen.

2.) Die Life-Style-Bubis kommen

Das Internet unserer Zeit ist voll mit Anleitungen zum schnell reich werden. Jeder 13 jährige lässt sich heute mit Lamborghini und Sakko ablichten und verkündet stolz auf Facebook und Instagram, er habe es geschafft.

3.) Die Realität sieht ein bisschen anders aus!

Wer wirklich ein freies selbstbestimmtes Leben führen möchte, der muss schon auch ein bisschen was dafür tun. Man spricht nicht umsonst von der sogenannten “Extrameile.” Mit anderen Worten ausgedrückt: Die magische Pille, die uns ständig versprochen wird, gibt es nicht!

ROCKSTAR-FAZIT:  Die Generation Y liefert einen wichtigen Beitrag zum Kulturwandel und dafür, dass sich die (Arbeits)-Welt weiterentwickelt. Die 40h-Woche ist nur eine Konventionen und wird langfristig abgeschafft werden. 

dein-leben-rockt-16

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn gerne mit deinen Freuden! 🙂

Kommentare